Lerncoaching mit System

Kinder mit Dyskalkulie sind nicht dumm!

von Bianca Brieke

Jedes sechste Grundschulkind hat erhebliche Probleme mit der Mathematik

Aus meiner Arbeit mit Kindern, denen eine Rechenschwäche attestiert wurde, kann ich bestätigen, dass sie genauso, wie jedes andere Kind in der Lage sind, rechnen zu lernen. Oft sind falsche Rechenstrategien und ein mangelndes Verständnis für Mengen, die ihnen im Weg stehen.

Prof. Wolfram Meyerhöfer von der Uni Paderborn forscht zum Thema Dyskalkulie bei Kindern.  Statt der allgemeinen und immer wieder zu findenden Annahme, in den Köpfen der Kinder läuft etwas falsch, liefert er plausible Erklärungen, warum manche Kinder nicht rechnen können ... und findet dazu klare Worte! Ein absolut lesenswertes und interessantes Interview.

 

"Kinder mit Dyskalkulie werden behandelt, als sei ihnen nichts beizubringen"

Zurück

Lerncoaching Blog

Mehr psychische Erkrankungen bei jungen Erwachsenen

von Bianca Brieke

Angststörungen, Depressionen, Panikattacken, psychosomatische Erkrankungen betreffen mit einer geradezu erschreckenden Dynamik immer mehr junge Menschen. Nach dem jüngsten Arztreport der Barmer zu psychischen Erkrankungen junger Erwachsener betrifft es in Sachsen etwa jeden vierten jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Das sind rund 73.000 junge Menschen. Unter ihnen rund 10.000 Studierende.

Weiterlesen …

Angst eigentlich ein natürlicher Schutzreflex

von Bianca Brieke

Angst ist grundsätzlich ein natürlicher und auch sinnvoller Schutzmechanismus. Auch Kinder haben Ängste, die prinzipiell völlig natürlich und unproblematisch sind. Kritisch wird es, wenn Ängste nicht mehr bearbeitet und damit abgebaut werden können. So besteht die Gefahr, dass sie die Entwicklung von Kindern beeinflussen. Die Freie Presse nimmt sich heute in einem lesenswerten Artikel dem Thema "Schutzreflex Angst" an. Besonders betroffen macht aus meiner Sicht ein Absatz, der überschrieben ist mit "Haben Ängste bei Kindern und Jugendlichen zugenommen?

 

Weiterlesen …

Hirngerechtes Lernen statt Bulimie-Lernen

von Bianca Brieke

„Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir“ mit diesem Spruch äußerte einst Seneca seine Kritik an den römischen Philosophenschulen seiner Zeit. Und, obwohl es sicher genau andersherum heißen sollte, spiegelt dieser Spruch aktueller denn je die Situation an unseren Schulen wider. Bulemie-Lernen ist die Strategie, mit der sich viele Schüler Schuljahr für Schuljahr durchs Schulleben schlagen. Nachhaltiges Lernen für ́s Leben - Fehlanzeige!

Weiterlesen …